Ju 52 Ausstellung

Dauerleihgabe des Vereins "Freunde der Lufthansa Ju52 e.V."

MiG-27 des russischen Piloten Sergej Viktorowitsch Arapow

Seit 19. Mai ist das Luftfahrttechnische Museum Rechlin um eine kleine aber feine Ausstellung zur "Tante Ju" - Junker Ju 52 reicher. Der Hamburger Verein "Freunde der Lufthansa Ju52 e.V." überließ dem Museum neben Schautafeln zur Ju 52, einem Seitenleitwerk und einem 1:10 Modell der D-AQUI ein elektrisch betriebenes funktionsfähiges Schnittmodell eines JU 52 Motors Pratt & Whitney 1340.

Schon seit 1999 begleitet uns der Hamburger Verein jedes Jahr mit Fachvorträgen. Kennengelernt haben sich beide Vereine anlässlich des Ausbildungsbeginns der Lufthansapiloten auf der guten alten "Tante Ju" auf dem Lärzer Rollfeld. Aus vielen Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit ist Freundschaft und Vertrauen erwachsen. Seit 2019 steht nun endgültig fest: die Ju 52 der Deutschen Berlin Stiftung Lufthansa (DBSL) wird nie wieder fliegen. Damit ging auch die Fürsorge des Vereins "Freunde der Lufthansa Ju 52 e.V." mit Unterstützung des Flugbetriebes der Tante Ju zu Ende. Die Mitgliederversammlung beschloss daraufhin die Unterstützung des Rechliner Museums mit Exponaten und Informationen zum Leben der Ju 52.

Der Anfang für die am 21. Mai eingeweihte Ausstellung bilden nun 7 Standtafeln zur Lebensgeschichte der Ju 52 D-AQUI, ein Modell 1:1 des Seitenleitwerkes, einem Modell 1:10 der Ju 52 D-AQUI und als herausragendes Exponat ein Schnittmodell des Antriebsmotors der Ju 52 - den Pratt & Whitney 1340. In dreijähriger Arbeit mit über 3.000 h wurde dieses LED beleuchtete Modell vom Hamburger Verein erschaffen. Für 1€ dreht es sich vor dem Besucher für 2 Minuten, in denen man die Wege der Kolben, Ventile und Nebenaggregate bewundern kann.

Großes Ziel beider Vereine ist es, das Original der Ju 52 nach Rechlin ins Museum zu bekommen, um der alten Dame einen sehenswerten Lebensabend zu geben. Entsprechende Gespräche sind mit der DBSL als Eigentümerin in Kürze geplant. Dabei muss sich das Rechliner Museum gegen sehr bekannte Museen wie das Junkersmuseum Dessau, das Dorniermuseum in Friedrichshafen oder das fliegende Museum in Paderborn durchsetzen und mit seinen Reizen an Müritz und seiner Technikgeschichte punkten.

zurück zur Übersicht

Öffungszeiten
April bis Oktober
täglich 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ostern
Fr bis Mo 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Februar bis März
Mo bis Do 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Letzter Einlass jeweils 30 Minuten vor Schließung. Gruppenführungen führen wir nach Anmeldung durch.
Hunde dürfen ins Museum.

Erwachsene (ab 16) 8,- €
Kinder 3,- €
Familie
(2 Erwachsene, 2 – 5 Kinder) 20,- €
Schwerbehinderte 5,- €
Hund 1,- €
Gruppen (ab 10 Personen)
Erwachsene 7,- €
Führungen 40,- €